Viele Rasenflächen sehen zurzeit sehr schlimm aus. Überall wuchern die ungewünschten Hirsegräser. Hitze und Trockenheit sind ein Hauptgrund für die starke Vermehrung. Die Hirse ist einjährig. Die Vermehrung erfolgt über Samen und die Wuchsform der Hirse ist horstartig. Leider bilden einzelne Hirsegräser hunderte neue Hirsesamen. Eine chemische Bekämpfung macht in dieser Jahreszeit keinen Sinn mehr.

hirse

 

 

 

 

Ist Ihr Rasen auch betroffen? Wir empfehlen folgende Behandlung:

  • Rasen bis auf weiteres Tief schneiden und regelmässig bei Trockenheit wässern.
  • Rasen ab Ende September vertikutieren
  • Rasen nachsäen und düngen (Herbstdünger verwenden)
  • gesiebte Rasenerde verteilen und grobe Löcher und kahle Stellen abdecken
  • Rasenfläche walzen
  • Chemische Hirsenbehandlung ab Mitte Mai 2017 zb. mit Puma Extra.

Nach der Rasenbehandlung bei Trockenheit regelmässig wässern

Gerne führen wir die Arbeiten für Sie aus. Rufen Sie uns an!

Hier finden Sie mehr Infos über die Hirse!

Klicken Sie hier